Single börsen Köln

Single börsen Köln
Rated 4.49/5 based on 802 customer reviews

Peinlich sollte den Großstädtern die öffentliche Partnersuche also auf keinen Fall sein.Zusätzlich werden die Porträts auch über Facebook verbreitet - Privatsphäre? Optional können die Singles dabei ihr privates Facebook-Profil gleich mit verlinken - das ist Partnersuche 2.0.Die weiblichen Interessenten sind mit einem Anteil von 60 Prozent leicht in der Überzahl.

Gezeigt werden die Liebe-Suchenden dort in ihrer heimischen Umgebung - ehrlich, ohne Beschönigungen und ohne schlecht retuschierte Fotos.

Die Gründer der etwas anderen Partnervermittlung sind Jule und Anni aus Berlin, beide um die 30, modern und nach eigener Aussage Hobbypsychologinnen mit der Passion zum Verkuppeln.

Die Porträts der Singles sind für alle Welt sichtbar im Netz.

Denn im Gegensatz zu den bekannten Singlebörsen ist das Online-Magazin frei zugänglich, eine Registrierung nicht notwendig.

Ob das Objekt der Begierde tatsächlich antwortet, ist ein anderes Problem.

Zudem ist das Online-Magazin kostenlos, während andere Dating-Portale gerne deftige Mitgliedsbeiträge verlangen.

Vor Bewerbungen um ein Porträt kann sich die Seite mittlerweile kaum mehr retten.

Seit dem Start im November vergangenen Jahres haben sich über 800 Singles bei Anni und Jule beworben, die Wartezeit bis zur Entstehung eines Profils beträgt bis zu einem halben Jahr.

Die Liste der Online-Partnerbörsen scheint endlos: Parship, Friendscout24 oder Elite Partner - sie alle sind voll von paarungswütigen Singlefrauen und -männern.

Das Prinzip der Seiten ist simpel: Aussehen, Interessen, Wohnort und je nach Freizügigkeit auch andere Details werden abgefragt und auf dem Profil zusammengefasst. Für diejenigen, die von den klassischen Singlebörsen genug haben, gibt es eine Alternative: das Online-Magazin "Im Gegenteil".

Ja, glauben zwei junge Frauen und gründen das Online-Magazin "Im Gegenteil".