Flirten verheirateten kollegen

Flirten verheirateten kollegen
Rated 4.26/5 based on 970 customer reviews

Von ihr weiss ich, dass er immer wieder gesagt hat, er sei glücklich verheiratet, er wolle keine Affäre, und anscheinend hat "es" auch gar nicht geklappt.

Egal, ob wahr oder nicht, für mich war der Betrug schon geschehen, ob nun oder ob nicht.

Meine Arbeitskollegen wiederholte sich ein paarmal und sagte dann zu meinem Kollegen: "Ist Ihnen klar, dass sie hier mit unserer schönsten Mitarbeiterin zu Mittag essen? " Er dann: "Die schönen Mitarbeiterinnen dürfen auch meistens mit den hübschen (männlichen) Kollegen zu Mittag essen... " ..fühlte sich der Gute wohl ein wenig in seiner Ehre gekränkt ;) Auf dem Weg ins Büro meinte er dann plötzlich, dass er sich am Abend des Bart (den er jetzt mühevoll 6 Wochen gezüchtet hatte) wegrasieren würde. Mein Dad würde genauso reagieren, weil er einen super Humor hat (und er ist glücklich verheiratet mit meiner Mom). Dazu bräuchte man nähere Informationen, um es besser beurteilen zu können - wie alt seid ihr denn? Einige kennt er schon seit vielen Jahren, anderen erst seit kurzem. Und deine Kollegin sehr entzückend wie sie ihn darauf aufmerksam gemacht hat, dass du einer der hübschesten Mitarbeiterinnnen bist. Weil manche kontern halt auf einer charmanten Art und Weise. Und das mit dem Kratzen, da könnte er dann ja vllt seine Frau mit gemeint haben?

Flirten verheirateten kollegen-2

er wüsste zwar auch nicht wie...ist alles schon ziemlich verworren. für ein bissche flirt beschäftigt er sich ziemlich viel mit mir.andererseits möchte ich kein grund für eine trennung sein. ach - aber wenn doch daheim alles so toll bei ihm ist. Da wir schon 25 Jahre verheiratet waren, fast erwachsene Kinder hatten, wie das eben so ist, war eine gewisse Routine in unser Eheleben gekommen. Als wir eine Woche nach der Tasse Kaffee aus einem Kurzurlaub zurückkamen, sagte sie zu ihm: Sie sehen sogut aus, sie machen mich ganz nervös, ich habe Lust auf Sie. Sie trafen sich während 2 Wochen, und in den 2 Wochen kannte ich meinen Mann nicht wieder.

für ein bissche flirt beschäftigt er sich ziemlich viel mit mir.andererseits möchte ich kein grund für eine trennung sein. ach - aber wenn doch daheim alles so toll bei ihm ist. So gut gelaunt, so verständnisvoll, so fürsorglich mit den Kindern und ihern Problemen, so aktiv in unserem Eheleben, da stimmte was nicht. Woche kam er nicht mehr klar, denn er liebte mich immer noch.

(habe ihm dann ne neutrale Antwort gegeben um das Thema beenden zu können! Seine Frau, die nach einiger Zeit davon Wind bekam, stellte ihn damals vor die Wahl... Es schätzt deine Gegenwart und redet mit dir gerne. Wir geben uns sogar Kosenamen trotzdem ist da nicht mehr. Auch wenn es bei dir in der Beziehung nicht so läuft.

) Beim Mittagessen dann haben wir weiter gequatscht - über Gott und die Welt und darüber welcher Dialekt beim anderen Geschlecht besonders attraktiv ist ;) ...small talk eben. er ist zurück zu seiner Frau, wobei er mir gegenüber geäußert hat, dass er diese "Affäre" sehr geliebt hat und die Entscheidung wohl die reinste Hölle für ihn gewesen sei... Ich denke er will dir einfach helfen und dich von seinem Erfahrungsschatz profitieren lassen.

Flirtet er mit mir oder rede ich mir da nur etwas ein?

) aber der gute Mann ist verheiratet - ich bin vergeben - also was bitte soll das?

Er hat dann Samariter gespielt, und sie hat ihn angehimmelt.

Da wir schon 25 Jahre verheiratet waren, fast erwachsene Kinder hatten, wie das eben so ist, war eine gewisse Routine in unser Eheleben gekommen. Als wir eine Woche nach der Tasse Kaffee aus einem Kurzurlaub zurückkamen, sagte sie zu ihm: Sie sehen sogut aus, sie machen mich ganz nervös, ich habe Lust auf Sie. Sie trafen sich während 2 Wochen, und in den 2 Wochen kannte ich meinen Mann nicht wieder.

fährt, das beweist dir ja, dass er eigentlich keine Affäre will. Strusell Ich kann dir nur raten,ziehe die Notbremse.

Also respektiere das, auch wenn es dir schwer fällt. Ich habe das Ganze miterlebt, ich war die Frau, mit der er glücklich verheiratet war und auch noch ist.

Allerdings ist es bei einer wunderbaren Freundschaft geblieben, ich weiss also auch wie das ist, tolle sms, schöne Mails, gute Telefonate. Aber wenn du Leid vermeiden willst, für dich und für den Mann und seine Familie, dann komm mal lieber wieder auf den Teppich der Realität und schaffe Distanz.