secret dating Oldenburg Datingseiten vergleich Saale

Datingseiten vergleich Saale
Rated 3.86/5 based on 789 customer reviews

Für Ihre Anregungen und Hinweise nehmen Sie bitte Kontakt via Mail oder Telefon mit uns auf.

Dagegen hat sich die Bautätigkeit an Mehrfamilienhäusern verzwanzigfacht. Die Stadt in Baden-Württemberg hat vor kurzem einen ganzen Stadtteil neu aus dem Boden gestampft, um der Wohnungsnot Herr zu werden: die sogenannte Bahnstadt. Ebenso sind Bamberg (plus 624 Prozent), Würzburg (plus 186 Prozent), Passau (plus 165 Prozent) und Weimar (plus 140 Prozent) in diesem Jahr besonders baufreudig. Dabei stieg in Berlin vor allem die Zahl der Wohnungen in Mehrfamilienhäusern an (plus 126 Prozent), während das Wachstum in Ein- und Zweifamilienhäusern mit etwa 12 Prozent eher durchschnittlich blieb.Auch in München werden mehr neue Wohnungen geplant.Schön, dass Sie den Weg durch das "World Wide Web" auf unsere Internetseiten gefunden haben!

Mit dieser Präsenz möchten wir Sie umfassend informieren.

Als Nutzer des Medienzentrums Saalekreis erkennen Sie die Nutzerordnung an.

Obwohl gerade in den Ballungsgebieten Wohnraum knapp ist, fallen viele deutsche Großstädte beim Wohnungsbau zurück. Die Gründe für diese Entwicklung, die nicht dafür spricht, dass der Mietpreisanstieg in vielen Ballungsräumen in absehbarer Zeit abflaut, sind vielfältig. 2010 wurden in Deutschland nach Gd W-Angaben insgesamt 5,29 Milliarden Euro Grunderwerbsteuer gezahlt – 2013 waren es 8,4 Milliarden Euro.

Ganz vorn in Sachen Wohnungsbau liegt hingegen Heidelberg: Die Universitätsstadt ist mit einem Plus von satten 810 Prozent absoluter Spitzenreiter. Eine Übersicht aller Autoren und Leser, denen Sie folgen, finden Sie unter dem Menüpunkt "Meine Autoren" bei Mein FAZ.

Dabei nimmt hier die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern sogar um 20 Prozent ab.

So verzeichnet Hamburg bei den Baugenehmigungen ein Minus von 14 Prozent für das erste Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. „In vielen Großstädten ist das Bauland inzwischen begrenzt, zudem stehen zum Teil deutlich gestiegene Grunderwerbssteuern Neubauten im Weg“, sagte eine Sprecherin des Bundesverbandes der deutscher Wohnung- und Immobilienunternehmen (Gd W) gegenüber der F. Bauherren würden sich wegen hoher Kosten immer häufiger dazu entschließen, in das Umland auszuweichen.